Nahrungsergänzungen für Schwangere: Was Sie wissen müssen

a pile of pistachio nuts sitting on top of a table

Eine Schwangerschaft ist eine besondere Zeit im Leben einer Frau, in der ihre Ernährung besondere Aufmerksamkeit erfordert. Der Körper einer schwangeren Frau benötigt zusätzliche Nährstoffe, um sowohl die Bedürfnisse der Mutter als auch die des heranwachsenden Babys zu erfüllen. In einigen Fällen können Nahrungsergänzungen hilfreich sein, um sicherzustellen, dass alle erforderlichen Nährstoffe vorhanden sind. In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie über Nahrungsergänzungen während der Schwangerschaft wissen müssen.

Folsäure

Folsäure ist ein wesentlicher Nährstoff, der in der frühen Schwangerschaft extrem wichtig ist. Es hilft bei der Bildung der Neuralrohre des Babys, die später das Gehirn und das Rückenmark bilden. Ein Mangel an Folsäure kann zu schweren Geburtsfehlern des Babys führen. Aus diesem Grund wird Frauen oft geraten, bereits vor der Schwangerschaft mit der Einnahme von Folsäure zu beginnen. Während der Schwangerschaft wird eine tägliche Einnahme von 400 Mikrogramm empfohlen.

Eisen

Eisen ist ein weiterer Nährstoff, der während der Schwangerschaft von entscheidender Bedeutung ist. Es trägt zur Bildung der roten Blutkörperchen bei, die Sauerstoff im Körper transportieren. Schwangere Frauen benötigen mehr Eisen, da sie das Baby mitversorgen und das Blutvolumen im Körper zunimmt. Die empfohlene Tagesdosis für Eisen beträgt während der Schwangerschaft 27 Milligramm. Ein Eisenmangel kann zu Anämie führen, was zu Müdigkeit und Schwäche führen kann.

Kalzium

Kalzium ist wichtig für die Entwicklung von Knochen und Zähnen des Babys. Wenn der Bedarf an Kalzium nicht gedeckt wird, zieht der Körper das Kalzium aus den Knochen der Mutter, um es dem Baby zur Verfügung zu stellen. Um dies zu vermeiden, wird während der Schwangerschaft eine tägliche Aufnahme von 1000 Milligramm Kalzium empfohlen. Gute Quellen für Kalzium sind Milchprodukte, grünes Blattgemüse und angereicherte Lebensmittel.

Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren, insbesondere Docosahexaensäure (DHA), sind wichtig für die Entwicklung des Gehirns und der Augen des Babys. Diese Fettsäuren helfen auch bei der Entwicklung des Nervensystems. Schwangere Frauen sollten daher versuchen, fetthaltigen Fisch wie Lachs, Thunfisch und Sardinen in ihre Ernährung einzubeziehen, da diese reich an Omega-3-Fettsäuren sind. Alternativ können auch Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden, um den Bedarf zu decken.

Vitamin D

Vitamin D ist essentiell für die Aufnahme von Kalzium und Phosphor im Körper sowie für die Knochengesundheit. Der Körper produziert Vitamin D, wenn er Sonnenlicht ausgesetzt ist. Da jedoch viele Frauen während der Schwangerschaft weniger Zeit im Freien verbringen, kann es zu einem Vitamin-D-Mangel kommen. Eine Vitamin-D-Ergänzung von 600-800 E pro Tag wird empfohlen, um den Bedarf zu decken.

Zusammenfassung

Während der Schwangerschaft ist eine ausgewogene Ernährung von größter Bedeutung. Manche Frauen können jedoch Schwierigkeiten haben, alle erforderlichen Nährstoffe über die Ernährung allein aufzunehmen. In solchen Fällen können Nahrungsergänzungen eine sinnvolle Ergänzung sein. Folsäure, Eisen, Kalzium, Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D sind einige wichtige Nahrungsergänzungen, die während der Schwangerschaft in Betracht gezogen werden sollten. Es ist jedoch ratsam, vor der Einnahme von Nahrungsergänzungen einen Arzt zu konsultieren, um sicherzustellen, dass sie den individuellen Bedürfnissen gerecht werden.